Funktionsanalyse Kieferfunktionsstörung

© zebris Medical GmbH

Kieferfunktionsstörung CMD : Funktionsanalyse mit dem JMAnalyse von ZEBRIS

Viele Erwachsene leiden an unterschiedlichen Schmerzsymptomen im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich, aber auch an Kopfschmerzen oder Schmerzen, die über den Bereich des Kopfes hinausgehen und deren Ursache Sie zunächst nicht mit Ihrem Kauorgan in Verbindung bringen würden, z.B. Nackenverspannungen, Rückenleiden, Schulterschmerzen
oder Hüftprobleme.
Die wenigsten Betroffenen kommen bisher aber auf die Idee ihren Zahnarzt anzusprechen. Die Ursache vieler, auch chronischer Schmerzsymptome, ist eine Störung des Zusammenspiels des Ober- und Unterkiefers und der Kaumuskulatur. Verspannungen der Kaumuskulatur können sich leicht über Hals- und Lendenwirbelsäule bis in den Beckenbereich fortsetzen. Auffällige Symptome sind Kiefergelenkschmerzen, Gelenkknacken, Muskelschmerzen oder eine Schädigung des Zahnapparates. Die Weiterleitung der Schmerzsignale in das Nervensystem kann letztlich zu neurophysiologischen Reaktionen und damit zu chronischen Schmerzen führen.
Ausgelöst werden diese Kaufunktionsstörungen – das Krankheitsbild wird vom Fachmann als CMD (Cranio-Mandibuläre Dysfunktion) bezeichnet – dadurch, dass die Bissflächen nicht perfekt aufeinander passen, z.B. durch Zahnfehlstellungen, Zahnextraktionen, fehlerhaften Zahnersatz, Zahnspangen oder Verletzungen.

Bei diesen Symptomen können wir Ihnen mittels Funktionsanalyse von ZEBRIS:

  • Spannungskopfschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Ohrgeräusche, Tinnitus
  • Schwindel bei Bewegung
  • Kiefergelenkknacken
  • Eingeschränkte Mundöffnung
  • Schmerzen im Ohr/Kiefergelenk

Bildernachweis: © zebris Medical GmbH

Terminvereinbarung

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Individualprophylaxe für Kinder (Pflichttfeld)
Ja

Ihre Nachricht (Wunschtermin)